REUTERIN schaut hin – Fashiontalk mit Susanne R.

„Fahrräder und Feuerwehschläuche machen mich kreativ“

NÖN Style Expertin Martina Reuter traf kurz vor Weihnachten Künstlerin Susanne R. aus Hollabrunn zum Fashiontalk. Warum? Weil sie aus alten Fahrradschläuchen, Fahrradmänteln oder Feuerwehrschläuchen Taschen in verschiedenen Ausführungen, Gürtel und viele tolle Accessoires macht. Eine tolle Idee, alte Materialien zu recyceln.

„Ich arbeite an einer Tasche mindestens einen Tag – wenn nicht länger. Zuerst muss ich die alten Fahrradschläuche zerlegen und reinigen und mir überlegen, was daraus entstehen kann. Ich kombiniere oft die unterschiedlichsten Materialen mit Gummi, um besondere Effekte zu erzielen. Eigentlich entsteht das endgültige Design einer Tasche während der Arbeit. Ich mag es auch, wenn ich zu einer Tasche den dazu passenden Gürtel kreieren kann. Ebenso liebe ich das Spiel mit Farben und versuche immer, Farbkleckse in meine Arbeiten einzubauen“ erzählt die flotte Sozialpädagogin.

Wenn es Corona zulässt, findet man Susi immer wieder auf Kunsthandwerksmärkten unter Gleichgesinnten. „Weißt du, für mich ist dieses Handwerk ein tolles Hobby und erfüllt auch therapeutische Zwecke. Ich habe ein Erfolgserlebnis und durch die Anerkennung meiner Arbeit durch meinen Freundeskreis spornt das natürlich auch meine Kreativität an. Und die sind es auch, die mir Mut machen immer weiter zu tun und vielleicht auch einen Online- Shop zu eröffnen.“

Eine tolle Frau, die sich immer wieder mit Materialien, an die man sonst nie gedacht hätte, neu definiert. Jeder Fahrradliebhaber ist doch froh, wenn er nach der Lebenszeit seines Fahrzeuges noch Einzelteile davon, mit sich tragen kann……
Eine sehr lässige Kollektion von Susanne R. Weitere Infos und www.sr-leder.at und auch auf Facebook unter Sr-Leder zu finden.

2021-12-22T10:12:47+00:00Dezember 22nd, 2021|Lifestyle, Mode, Talk|0 Kommentare

Kommentar schreiben