REUTERIN schaut hin – Video-Fashiontalk mit Trachtenhersteller Max Gössl

„Mit der Lederhose auf der Kinderrutsche“

Alles stand im Zeichen der Tracht am vergangenen Freitag in Purkersdorf. NÖN Style Expertin Martina Reuter bekam hohen Besuch aus Salzburg: Maximilian Gössl, Chef des Trachtenanbieters Gössl. Seit seiner frühsten Kindheit ist er mit Tracht und dem Familienunternehmen vertraut. Tracht gehört ganz selbstverständlich dazu. Als er als 5-Jähriger mit seiner Lederhose als einziger auf der Kinderrutsche picken blieb, kühlte die Liebe zur Tracht allerdings zwischenzeitlich etwas ab. Doch zur Matura wünschte sich der Familienspross – und dritte Generation des Unternehmens – dann wieder eine Lederhose. Und bekam sie auch. Im Schrank hat er aktuell nur drei, denn „die halten ja sehr lange.“ Oft werden sie sogar Erbstücke.

Der sympathische Salzburger ist immer in Tracht unterwegs – ob zum Geschäftstermin oder im lässigen Outfit für die Freizeit. „Wenn es ginge, würde ich die Lederhose auch zum Sport anziehen,“ lacht er.

Max ist heute 36 Jahre jung, lebt als Vater von zwei Kindern mit seiner Familie in Salzburg und leitet das Erfolgsunternehmen Gössl. „Unser Geschäft habe ich natürlich schon im Kindesalter kennengelernt, nach meinem Studium und wichtiger Berufserfahrung im Ausland, bin ich in den Familienbetrieb zurückgekehrt – und habe dann schließlich die Unternehmensleitung übernommen.“ erzählt Max.

Zum Interview kam er natürlich in Lederhose – Gössl ist ja Lederhosen-Spezialist, kombiniert mit coolem Hemd, schicker blauer Weste und lässigen Schuhen. „Auf die Stutzen für den Mann legen wir großen Wert. Unsere Modeln, so heißen die Strickmuster, sind voller Symbolgehalt“, erklärt Max. „Wenn ich in Tracht unterwegs bin, erhalte ich immer wieder Komplimente. Ich komme ja gerade aus Wien, wo in der Tiefgarage eine Frau meinte: So ein fesches Outfit. Gefällt mir sehr. Und das freut natürlich.“

Gössl biete viel Auswahl – für Frauen, wie auch für Männer. Max Gössl zeigt es vor. Lederhose in Kombination mit lässigem Hemd, Weste und passenden Stutzen. Oder auch in Kombination mit Gilet und Sakko – als Mann von Welt in Lederhosen. Für den Sommer ist die Hanferne, eine Lederhose aus Hanf, eine angenehme und luftigere Alternative.

Natürlich gibt es weit mehr als Lederhosen und Dirndln bei Gössl. Ob Freizeit, Fest oder Business – die Auswahl reicht von leger bis festlich, von T-Shirts, Röcken, Jankern, Gehröcken, Anzügen bis hin zum Hochzeitsoutfit und Einkleidung für die gesamte Familie. „Unsere Modelle sind zeitlos, man hat lange Freude damit.“

Obwohl Volksfeste und Anlässe derzeit meist abgesagt werden, ist bei Gössl viel zu tun. In Niederösterreich ist Gössl gut vertreten, es gibt bereits einige Geschäfte. Dennoch ist Gössl auf Expansionskurs und braucht Verstärkung. „Ja, wir suchen Frauen und Männer, die Freude an Tracht und am Verkauf haben und sich damit eine Existenz aufbauen möchten. Für neue Standorte, aber eventuell auch für bestehende Geschäfte.“

Max Gössl weiß: „Tracht ist immer angesagt. Mit Tracht ist man für jeden Anlass bestens gekleidet.“ Aktuell wird bereits an den Modellen für 2021 gearbeitet und wir dürfen uns auf neue Meisterstücke der Tracht freuen.

2020-09-16T00:18:17+00:00September 16th, 2020|Lifestyle, Mode, REUTERIN schaut hin, Talk|0 Kommentare

Kommentar schreiben