Fashiontalk mit Michael Monyk

„Ich unterrichte immer gerne mit meine Lederbändchen am Arm“

NÖN Style Expertin Martina Reuter durfte im Direktorzimmer der neuen
Mittelschule Purkersdorf, der „Schöffelschule“, den NEO Direktor
Michael Monyk zum Fashiontalk treffen.

Nach Schulschluss kam ein sehr gut gelaunter Michael topgestylt zum Interview.

„Das freut mich sehr, herzlichen Willkommen in unserer Schule!“ so Michael.

Seit gut sechs Wochen ist Michael Monyk der neue Direktor der
Mittelschule in Purkersdorf. Sechs Jahre nach seiner Tätigkeit als
Lehrer in Deutsch und Zeichnen sitzt er jetzt am Chefsessel, ohne ein
strenger Chef zu sein.

„Ich liebe das Unterrichten und bin sehr stolz auf meine Schülerinnen
und Schüler. Ich komme jeden Tag mit dem Zug zur Schule und freue mich
sehr wenn ich schon am Bahnsteig von meinen Schülerinnen und Schülern
gegrüsst werde.“ schmunzelt der zweifacher Vater einer Tochter und
eines Sohnes.

Purkersdorf kannte er zuvor nicht, er lebte in Wien heute mit großer
Freude in Niederösterreich. „Ich bin mit meiner Frau und meine zwei
Kindern in die Nähe gezogen und geniesse das ländliche Leben sehr.
Noch kenne wir nicht alle hier, aber es wird. Gerade in Purkersdorf
tut sich so viel, ich habe sehr viel mit der Schule vor, mein Team ist
super kreativ und es wird einiges kommen, das ich aber noch nicht
verraten möchte“ lacht Michael.

Wenn man mit Michael Monyk spricht, der übrigens mit seinen 33 Jahren
der jüngste Schuldirektor Niederösterreichs ist, merkt man seine
Freude am Job und sein Verständnis seiner Schülerinnen und Schüler.

„Bei uns gibt es keinen Dresscode, jeder darf kommen wie er
möchte. Kleidung ist ein Ausdruck von Persönlichkeit. Deswegen bin ich
was das Anziehen betrifft sehr offen. Natürlich geht nicht alles. Im
Winter sollte man die Haube runter nehmen, Bauchfrei und zerrissene
Jeans sind für die Freizeit, nicht für die Schule. Jedoch gibt es
keine Regeln was die Mode betrifft. Ich selbst bin eher leger
angezogen. Mich sieht man kaum im Anzug. Mein Lieblingsstyle: Jeans,
Hemd, Weste und meine Armbänder. Die gehören zu mir, sind vielleicht
auch bisschen Glücksbringer für mich“ so Michael.

Kleidung spiegelt Vielfalt wieder. Wir behandeln unsere SchülerInnen als Subjekte. Sie sollen sich als solche entdecken. Erfahren wer sie sind und was sie ausmacht. Wir unterstützen Diversität.
Aber alle wissen, dass sie Botschafter der Schule sind. SchülerInnen haben ein Gewissen. Grundsätze wichtiger als Regeln.

„Natürlich fragen mich mein Schülerinnen und Schüler was das ist was
ich da trage. Manchmal merken sie sich mehr was ich anhabe als den
Unterrichtsstoff“ lacht Michael.

Klar es geht in der Schule um Inhalte. Aber ohne Beziehung kann ich keine Inhalte vermitteln. Deswegen ist uns ein persönliches Verhältnis zu unseren SchülerInnen sehr wichtig. Und Mode trägt zu dieser Beziehung bei und dazu, dass man sich mit dem Lehrer/der Lehrerin identifizieren kann.

Spass bei Seite, Michael Monyk ist ein Direktor mit Herz und
Verständnis für seine Schützlinge, auf die er sich immer und überall
verlassen kann.

Seine Projekte sind sehr vielfältig, aktuell ist das Thema „Daily for
Freedom“ ganz gross. Was heisst das genau?

„Wir schauen das die Schule am Freitag gg 13.20 Uhr endet, somit kann
jeder unserer Schülerinnen und Schüler, wenn gewünscht- zu „Friday for
Future“ gehen. Wir selbst haben mitten in Purkersdorf Bäume gepflanzt,
unsere Umsetzung des Themas. Sozusagen ein neuer Mittelschule Wald in
Purkersdorf“ erklärt der sympatische Neo Direktor.

Nachhaltigkeit ist uns nicht nur beim Lernen wichtig, sondern auch im Umgang mit Ressourcen – daher als Zeichen – Daily for freedom – tägliches Wachstum- Bäume WERDEN erst gesetzt.

Ein toller Start in das Schuljahr und Michael Monyks erstes Jahr als
Direktor der neuen Mittelschule. Mit seinem erfrischenden Engagement
und Zielstrebigkeit sollte man die neue Mittelschule genau im Auge
behalten, denn da wird sich noch einiges tun und einiges zu Hören sein!

Wer Michal Monyk persönlich treffen und kennenlernen möchte der kann
das am „Tag der offenen Tür“ am 13. November 2019 tun.

Küsschen Eure Martina

#werbung

2019-10-19T14:42:46+00:00Oktober 30th, 2019|Mode|0 Comments

Kommentar schreiben