Fashiontalk mit Michael Niavarani und Joachim Brandl

„Mein zweites Mal fühlt sich wie das erste Mal an, nur bin ich heute leider viel älter“

Diesmal nicht in Purkersdorf sondern im legendären Kabarett SIMPL traf Style Expertin Martina Reuter den Lieblingsblöder der Österreicher Michael Niavarani und den „Neuen“ Joachim Brandl zum Fashiontalk. Grund genug denn Nia, wie ihn viele auch nennen, hat die SIMPL Bühne gekauft, auf der er bereits vor 30 Jahren stand.

„Stimmt, da war ich noch sehr jung, aber mindestens genau so lustig wie heute. Wenn nicht sogar Grün hinter den Ohren.“ lacht Michael Niavarani. „Nur jetzt gehört das alle mir, ich werde ab Herbst ein total neues Programm anbieten, noch habe ich nicht angefangen zu arbeiten, aber mein Sommer wird voll sein mit Texten und Schreiben. Ich freue mich darauf. Nicht alleine- denn ich habe einen Angestellten, Joachim Brandl.“ lacht Nia.

„Hallo. Grüß Gott. Er meint mich, Joachim Brandl. Ich bin der Neue. Ich werde dann auch der Bühne stehen und den Blödsinn, den sich Nia ausgedacht hat, präsentieren. Mehr oder weniger. Wir planen eine SIMPL Revue, aber auch viele Top Stars die hier herkommen werden.“ erklärt Joachim.

Nia sei angeblich ein sehr netter Chef. Beide freuen sich auf Neues und habe einen wichtige Tipp vorweg: „ Bitte kauft unbedingt schnell die Karten, denn die sind heiss begehrt. Ob Ihr dann kommt ist eine andere Sache, das dürft Ihr gerne spontan entscheiden“ lachen Beide.

Nein, natürlich freuen sie sich auf ein volles Haus, auch in Sachen Kostüme wird es viel Neues geben. „ In meinen Shakespeare Stücken trage ich gerne enge Strumpfhosen und Bluderhosen. Jetzt weiss ich wie Ihr Frauen Euch fühlen müsst. Ich finde den Look lustig, denn man kann den Bauch so gut kaschieren.“ schmunzelt Nia.

„Wir werden auch Stücke zeigen wo ich im Bärenfell eingehüllt sitzen werde. Es geht darum das früher alles besser war. Wie man es halt sooft hört“ erklärt Joachim.

„Also beim Bärenfell trete dann ich auf, ich muss mich nicht mal verkleiden ich schaue fast aus wie ein Bär, stark behaart“ platz Nia rein.

Nia, lässig im hellgrauen Sakko und cooler Brille, Joachim zurückhaltend mit Hemd und Jeans. Die beiden Herren sind sehr stilbewusst und bleiben dem Style des Simpls treu.

„Es ist echt lustig, aber wenn ich auf der Bühne stehe dann fällt mir das Gewand des Publikums in den ersten Reihen schon auf. Einmal sah ich einem Mann mit blauen Crocs mit Gummitieren darauf. Das war vielleicht ein Schock“ lacht Joachim.

„Uns ist es prinzipiell egal in welchem Outfit unsere Gäste kommen. Früher hat man sich fürs Theater oder Kabarett richtig herausgeputzt. Das ist heute anders. Es soll jeder kommen womit er sich wohlfühlen. Wenns noch dazu gut aussieht, na bitte“ strahlt Nia.

Nia ist wieder zurück in seinem Zuhause, dem Simpl. Das Programm ist schon online, der Kartenverkauf hat begonnen: www.simpl.at Und wenn man Glück hat wird man sogar von Nia persönlich begrüsst….

2019-05-27T17:28:59+00:00Mai 29th, 2019|Mode|0 Comments

Kommentar schreiben